Den Alltag mit Hilfe des Tarots entdecken

Die Tageskarte ziehen

Die Tageskarte ziehen

Wir kennen alle das Gefühl der Ratlosigkeit, wenn wir nach Antworten suchen oder nicht wissen welchen Weg wir einschlagen sollen. Die Karten im Tarot geben uns dabei Ratschläge und sind eine Art Schlüssel zu den Geheimnissen und Fragen, die uns im Alltag umgeben.
Mit Hilfe der Tageskarte gibt das Unbewusste unserem Bewusstsein einen Wink. Sie macht uns aufmerksam für Begegnungen oder Erfahrungen, welche wir wahrscheinlich gar nicht selbst wahrgenommen hätten oder an denen wir einfach achtlos vorbei gelaufen wären.

Aber wie funktioniert das?

Breiten Sie die gut durchmischten Karten vor Ihnen in einem Fächer aus und ziehen Sie mit der linken Hand eine Karte. Dies ist Ihre Tageskarte. Dabei können Sie die Tageskarte natürlich sofort morgens betrachten, um zu sehen, wo und in welcher Form Ihnen diese Geschehnisse im Laufe des Tages begegnen. Sie können die Karte aber auch morgens ziehen und erst einmal beiseite legen. Abends nehmen Sie sich dann etwas Zeit und beschäftigen sich in Ruhe damit. Dies hat zum Vorteil, dass sie den Tag noch einmal Revue passieren lassen und bald merken, dass Sie deutlich bewusster leben.

Mit den Bedeutungen vertraut werden

Da sie nach einiger Zeit auch die Karten gut kennen und mit jeder Tarotkarte mindestens ein persönliches Erlebnis verbinden, werden Sie mit den Bedeutungen der Karten viel besser vertraut. Denn eigene Erfahrungen erklären das Bedeutungsspektrum einer jeden Karte immer besser, als tausend Worte.
Natürlich können Sie Karten auch zu anderen Anlässen ziehen. Egal ob für ein bestimmtes Ereignis, eine Begegnung, ein anstehendes Projekt oder den nächsten Urlaub. Entscheidungs- oder Hinweiskarten können Ihnen den Weg weisen oder helfen Dinge besser zu verstehen oder aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

© Lorenz Timm – Fotolia.com

Lassen Sie sich die Karten legen